26. September 2017 / 15:09
Autor:  Fred Hagen Karzenburg

Erster Bambini-Tag ein voller Erfolg

Mehr als 100 Feuerwehrknirpse wetteiferten um tolle Preise

Buntes Stimmengewirr von 111 Kindern umgab am Sonnabend das Feuerwehrgerätehaus in Hohenbocka. Die Kreisjugendfeuerwehr OSL hatte gemeinsam mit den Kameraden aus Hohenbocka und dem Amt Ruhland sowie der Freiwilligen Feuerwehr Senftenberg den ersten Bambini-Tag für Mitglieder der Jugendfeuerwehren unter zehn Jahren organisiert. Viele Kinder mit ihren Betreuern waren der Einladung gefolgt und warteten gespannt auf den Beginn des Rundkurses, der ebenfalls von Einsatzkräften der teilnehmenden Feuerwehren gestaltet worden war. Nach einer kurzen Eröffnung durch den Hohenbockaer Bürgermeister Roland Schmidt ging es auch schon los. Alle Gruppen liefen zügig zu ihren Startstationen und absolvierten dort ihre erste Aufgabe. Der vorbereitete Rundkurs bot spannende, lustige und auch knifflige Sachen, die fast immer in Teamarbeit zu bewältigen waren. So musste ein selbstgebautes Feuerwehrauto durch einen Slalom bewegt werden, ein Riesenmikado erforderte große Konzentration und auch die erste Hilfe kam nicht zu kurz. Die Calauer Kameraden hatten eine Armbrust mitgebracht und so war Treffsicherheit gefragt. Bei den Bronkowern mussten Cola-Kisten weitergestapelt werden, auf denen alle Kinder der jeweiligen Gruppe standen, um eine möglichst lange Strecke zurückzulegen. Für ganz Mutige gab es eine Schrägseilbahn und Gemeinsamkeit war auch gefragt, als es galt, mit verbundenen Augen einen Verletzten auf einer Trage über einen Schlängelweg zu transportieren. Der Weg auf den Aussichtsturm in der Buckschen Schweiz, etwa 25 Meter hoch, wurde belohnt mit einem einmaligen Blick über den Süden Brandenburgs.

Am späten Nachmittag wurde zur Siegerehrung gerufen. Voller Spannung blickten neugierige Kinderaugen auf die bereitgestellten Preise. Kreisjugendfeuerwehrwart Fred-Hagen Karzenburg dankte zunächst den Organisatoren mit seinem Stellvertreter André Bilz an der Spitze für die akkurate Vorbereitung. Sodann verlas er die Plätze der Mannschaften. Jeder Ortsname wurde von Riesenjubel begleitet, und stolz nahmen die kleinen Floriansjünger jeder einen Rucksack mit Schreibmaterial und eine große Medaille in Empfang. Die Begeisterung kannte keine Grenzen, als die drei erstplatzierten Gruppen, darunter gastgebende die JF Hohenbocka auf dem Siegerplatz Gutscheine für Erlebnisbad, Kino und Kletterpark überreicht bekamen. Auch für die Steppkes aus Guteborn und Arnsdorf, die nur den letzten Platz belegten, gab es einen Erlebnisbad-Gutschein als Motivation fürs nächste Mal. Auch den bereitgestellten Kuchen sowie das Eis ließen sich alle schmecken. Und die mit fünf Jahren jüngste Teilnehmerin, Caprice Tuschmo aus Lauchhammer, durfte sich über einen Kuschelelefanten und Gummitierchen freuen.

Mit vielen neuen Eindrücken und einer Erinnerung an einen wunderschönen Tag machte man sich wieder auf den Heimweg. Und wer weiß, vielleicht gibt es ja schon 2018 den 2. Bambini-Tag . . .

Folgende Partner stellten attraktive Preise zur Verfügung bzw. unterstützten diesen Tag:

-         Freiwillige Feuerwehr mit Jugendfeuerwehr Hohenbocka

-         Freiwillige Feuerwehren des Amtes Ruhland

-         Freiwillige Feuerwehr Senftenberg

-         Jugendrotkreuz des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Lausitz e. V.

-         Kletterwald Lübben

-         Spreewelten Bad Lübbenau

-         Erlebnisbad Senftenberg

-         Extra Kinowelt im Wandelhof Schwarzheide

-         Schuh- und Schlüsseldienst René Hofmann, Senftenberg

-         Bäckerei Jörg Berger KG, Grüngräbchen (Sachsen)

-         Kmehlner Eiskutsche Carola Wagner, Kleinkmehlen

-         Ministerium des Innern und für Kommunales Brandenburg.

Wir sagen hiermit allen Unterstützern auch im Namen der 111 Kinder ein großes Dankeschön.

Fotos: Feuerwehr