06. Februar 2021 / 17:02
Autor:  Deutsche Jugendfeuerwehr

PRESSEINFORMATION Deutsche Jugendfeuerwehr

DFV und DJF bei 3. „Twittergewitter“ der Berufsfeuerwehren

Presseinformation der Deutschen Jugendfeuerwehr.

Berlin –In der aktuellen Zeit ist es noch üblicher geworden, digitale Einblicke in den Alltag zu erhalten: Am europaweiten Notruftag am Donnerstag, 11. Februar 2021, lassen 55 Berufsfeuerwehren aus ganz Deutschland die Bevölkerung über den Kurznachrichtendienst Twitter beim 3. „Twittergewitter“ unter dem Hashtag #112live direkt an Einsätzen und Ausbildung teilhaben, geben Informationen über das Engagement und Verhaltenstipps für den Notfall. Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) ist bereits zum dritten Mal aktiv dabei; erstmals beteiligt sich auch die Deutsche Jugendfeuerwehr (DJF) an der Medienaktion.
„Der gemeinsame Hashtag von DFV und DJF ist #Deutschland112: Hier informieren wir über unsere Aktivitäten, zeigen Mitmach-Möglichkeiten in den Feuerwehren auf und erklären angesichts des europaweiten Notruftags, wie das mit dem Notruf 112 funktioniert“, kündigt Frank Hachemer, der für Öffentlichkeitsarbeit zuständige DFV-Vizepräsident, an. DJF-Bundesjugendleiter Christian Patzelt ergänzt: „Viele Jugendfeuerwehren haben in der Corona-Pandemie tolle Arbeit mit digitalen Medien geleistet – das wollen wir auch auf Twitter darstellen.“ Beide freuen sich darauf, wenn sich neben den Berufsfeuerwehren auch Freiwillige Feuerwehren, Jugendfeuerwehren und Werkfeuerwehren an der Medienaktion beteiligen und die Vielfalt der Feuerwehren in Deutschland abbilden. Der bundesweite Hashtag ist #112live; lokal wird dann zumeist noch #Stadtname112 verwendet.
Viele Pressestellen der Berufsfeuerwehren sind am 11. Februar von 8 bis 20 Uhr auf Twitter präsent. Die Social-Media-Aktion wird durch das Netzwerk der Pressesprecher der Berufsfeuerwehren in Deutschland organisiert. Die Beiträge des Deutschen Feuerwehrverbandes sind unter www.twitter.com/FeuerwehrDFV (seit 2011 aktiv, rund 11.700 Follower) auch ohne Anmeldung sichtbar; die Deutsche Jugendfeuerwehr twittert unter twitter.com/DJF112 (seit 2009, 2.500 Follower).
Hintergrund
Rund 1,3 Millionen Angehörige in Freiwilligen, Jugend-, Berufs- und Werkfeuerwehren in bundesweit 37.000 Feuerwachen und Gerätehäusern – damit sind die Feuerwehren eine starke Gemeinschaft und ein verlässlicher Partner für Sicherheit. Die flächendeckende Gefahrenabwehr trägt der dichten Besiedlung Deutschlands Rechnung und bringt den Bürgern schnelle Hilfe an jedem Ort.
Die Deutsche Jugendfeuerwehr (DJF) ist der Zusammenschluss aller Jugendfeuerwehren Deutschlands mit mehr als 270.000 Mitgliedern im Alter zwischen acht und 18 Jahren. Mehr als
PRESSEINFORMATION
DEUTSCHE JUGENDFEUERWEHR
im Deutschen Feuerwehrverband e.V.
Deutsche Jugendfeuerwehr
Reinhardtstraße 25, 10117 Berlin
Tel. 030 - 288 84 88 22
Mail: denz@jugendfeuerwehr.de
2
18.000 ehrenamtliche Jugendfeuerwehrwart*innen sowie ihre rund 64.000 Stellvertreter*innen, Betreuer*innen und Helfer*innen haben im Jahr 2018 rund 7,5 Millionen Stunden in die Nachwuchsarbeit der Jugendfeuerwehr investiert.
Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Deutschen Jugendfeuerwehr unter www.jugendfeuerwehr.de.
Ihre Ansprechpartnerin für Rückfragen
Isabel Denz, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Tel: 030 – 2888 488 22 |
E-Mail: denz@jugendfeuerwehr.de